Was tun im plötzlichen Trauerfall?

Der Tod eines lieben Menschen trifft uns oft ganz plötzlich - auch wenn wir damit bereits gerechnet haben. Es ist daher vollkommen normal, dass man völlig bestürzt ist und in eine tiefe Trauer fällt. Es ist ganz wichtig, dass Sie sich viel Zeit für den Abschied nehmen. Lassen Sie sich auf keinen Fall in Eile drängen und fällen Sie keine überstürzten Entscheidungen. Verständigen Sie einfach uns unter der obigen Telefonnummer und wir stehen Ihnen sowohl im Trauerfall als auch zur weiteren Abwicklung des Sterbefalls mit Rat und Tat rund um die Uhr zur Verfügung.

Sterbefall

Nach dem ersten Schock empfehlen wir Ihnen ruhig zu bleiben. Bitte treffen Sie keine voreiligen Entscheidungen. Im ersten Schritt sollten Sie uns Bestatungen Graue telefonisch 0203 728 25 80 umgehend über den Tod Ihres Angehörigen informieren. 

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für die Verabschiedung, auch wenn die Trauer schwer fällt. Gerne unterstützen wir Sie im Trauerfall und bieten Trauerbegleitung.

Amtsarzt

In einem ersten Schritt muss von Arzt wegen der Tod festgestellt werden. Erst anschließend können wir den Verstorbenen überführen. 
Zeitgleich benötigen wir eine detaillierte Auflistung der erhaltenen Medikamente, die eingenommen wurden.

Unterlagen für das Standesamt


Folgende Unterlagen werden für das Standesamt benötigt:

  • Personalausweis des Verstorbenen
  • Sterbeverlauf / Patientengeschichte
  • Meldebestätigung
  • Foto des Verstorbenen
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Heiratsurkunde / Scheidungsnachweis
  • Sozialversicherungsnummer

Natürlich sind wir Ihnen bei der Beschaffung der benötigten Dokumente behilflich.

Bestattung / Zeremonie


Nach der Formalitätenabwicklung stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Bestattungsabwicklung beiseite. Wir beraten Sie hinsichtlich:

Sie wünschen eine persönliche Beratung?

Wir sind rund um die Uhr telefonisch unter 0203 728 2580 für Sie erreichbar.